Donnerstag, 23. April 2015

(Bücherverlosung) Ihr könnt wieder was gewinnen :)

Soooo endlich geht es hier auch mal weiter. Und nach der kleinen Blogpause habe ich auch gleich eine gute Nachricht, denn es gibt in nächster Zeit einige Bücher bei mir zu gewinnen. Warum? Weil ich bald umziehen werde und mein Bücheregal in der nächsten Wohnung nicht so viel Platz hat. Daher müssen einige meiner Lieblinge weg und da ich sie in gute Hände geben will, möchte ich euch die Chance geben sie zu gewinnen.

Alle zwei Wochen bis zum 15.07. habt ihr die Möglichkeit euch um ein Buch zu bewerben. Beantwortet mir dafür einfach nur die dazugehörige Frage! Wir starten mit:

Atemnot von Ilsa J. Bick!



Meine Frage hierzu: Der Erzählstil dieses Buches ist orginell, denn die Protagonistin bespricht Tonbänder, dadurch erhält er einen sehr eignen Touch. Welche Erzählperspektive gefällt euch am Besten?  

Einsendeschluss: 07.05.2015

Anmerkung: Alle Bücher die ihr gewinnen könnt sind gebraucht aber in einem sehr guten Zustand! Nachdem ich den Gewinner verkündet habe, habt ihr 3 Tage Zeit mir eure Adresse zu schicken ansonsten lose ich nochmal aus!

Kommentare:

  1. Hey :D
    Das Buch finde ich echt toll und es steht auch auf meiner WuLi :D
    Also mein liebster Erzählstyl ist der aus der Ich Perspektive.
    Diese allwissender Erzähler wird ja wirklich oft verwendet und das mag ich nicht so weil ich dann mit der Protagonistin nicht ganz so mitfühlen kann als wenn es aus der Ich Perspektive wäre :D
    Liebe Grüße Maddy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo !

    Ich würde mal sagen, dass ich die "Ich Perspektive" mag. Eine Erzählperspektive aus der 1. Person Singular ist ziemlich ideal, da man sich so immer in die Person hineinversetzen kann und so das Überzeugen/Verstehen viel besser funktioniert.
    Die 3. Person Singular ist für mich meistens zu kompliziert und schlimm wird es, wenn sie dann von SIcht zu Sicht springen ;(((

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)

    mein Kommentar war gerade irgendwie verschwunden :/ Also hier nochmal :)

    Ich habe gar keine Lieblings-Erzählperspektive. Ich finde jede Art zu erzäglen, kann einen mitreißen, wenn sie stimmig ist und es spannend, aber nicht zu kompliziert ist. Die Perspektive, dass jemand Tonbänder bespricht kenne ich allerdings noch nicht und würde mich sehr interessieren :)

    Liebe Grüße

    Sina
    fluffig.sh@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Ich habe auch keine wirkliche Lieblings-Erzählperspektive. Zu manchen Geschichten passt eben einen Ich-Erzähler, zu anderen ein allwissender Erzähler besser. Ich finde es aber immer interessant, wenn Autoren sich neue Erzählweisen einfallen lassen, wie hier mit den Tonbändern, deshalb würde ich mich sehr über das Buch freuen.

    Liebe Grüße
    Lisa
    traeumenvonbuechern@web.de

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    mir gefällt am besten der Ich-Erzähler. ich mag es wenn ich genauso wenig weiß wie der Protagonist...dann wird man noch zusammen überrascht.

    LG Denise
    niesi@gmx.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Reni!
    Ich mag die "personale" Erzählperspektive am liebsten. Der Erzähler weiß nicht alles und beschreibt aus der Sicht einer einzelnen oder mehreren Personen. Obwohl der Ich-Erzähler auch nicht zu verachten ist. Denn hier bekommt man den direktesten Bezug zu dem Protagonisten.

    Liebe Grüße,
    Leelou

    AntwortenLöschen
  7. Halli hallo!

    Ich mag die Erzählform in Briefen total gern, weißt du wie ich das meine? Zum Beispiel "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern. Das wird ja nur in Form von Briefen, SMS, Chatverläufen usw. erzählt. Das fand ich echt genial und sowas lese ich immer wieder gerne. :)

    Einen richtig schönen Blog hast du, ich folge dir gleich mal. :)

    Ziehst du denn in eine kleinere Wohnung? Umziehen mit einer großen Menge an Büchern ist immer Stress, das stimmt. Habe ich im Herbst vergangenen Jahres auch wieder gemacht und vorher ein wenig aussortiert. Sowas ist auf jeden Fall nicht verkehrt. ;)

    Liebe Grüße!
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      also theoretisch ziehe ich in eine größere Wohnung, aber da sich doch sehr sehr viele Bücher angesammelt haben, kriegen wir sie einfach nicht unter. Und die Kisten sind sooooo schwer :(. Schön dich als Followerin bekommen zu haben :)

      LG

      Löschen
    2. Die Bücherkisten darfst du nur nicht zu voll packen. Also eigentlich nur halbvoll. Sonst kriegt man die nicht mehr hoch und sie reißen eventuell. Ich hab mir beim letzten Umzug ne Firma rangeholt, das ist einfach deutlich entspannter. Hab auch dafür gespart, obwohl es gar nicht sooo teuer war. Und ich bin auch froh, dass ich die knapp 30 Bücherkisten nicht tragen musste. :D

      Löschen
  8. Hallo,
    bei mir kommt es auf das Buch und die Schreibweise des Autors an! Also ich hab da bis jetzt noch keine Lieblingserzählperspektive. Schönen Blog hast du und ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg damit!!!!
    Lg

    AntwortenLöschen
  9. Hey,

    Was für ein tolles Gewinnspiel.
    Das mit dem Tonbänder in einem Buch besprechen kenne ich schon aus "Die Kane-Chroniken". Da hat es mir unglaublich gut gefallen.
    Generell gefallen mir Bücher aus der Ich-Perspektive am besten.

    Glg,
    Areti

    AntwortenLöschen
  10. Ich möchte auch gern mein Glück versuchen.

    Auch mir gefällt die Ich-Perspektive am besten.

    Lg

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    ich versuche auch mein Glück :-)
    Eine wirkliche Lieblings-Perspektive habe ich gar nicht. Nicht zu jeder Geschichte passt die Ich-Perspektive und auch eben nicht zu jeder die eines allwissenden Erzählers. Wenn ich mich aber entscheiden müsste, wäre es die des allwissenden Erzählers.
    LG, Steffi (ziemlich.chaotisch@googlemail.com)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    eine Lieblings-Perspektive habe ich gar nicht. Das kommt auf die Geschichte an. Die Ich-Perspektive finde ich am einfachsten, aber ich finde auch Bücher gut, in denen Die Erzähl-Perspektive wechselt. Das ist anfangs etwas schwierig und ungewöhnlich, aber wenn man erst mal drin ist, finde ich es ganz gut.

    Liebe Grüße
    Sandra
    s.redlich77@web.de

    AntwortenLöschen